Lagerzeitung Kids Tag 5

Die Aufregung um Luther ging weiter, da er nach Worms zum Reichstag zitiert wurde. Nachdem Katharina den Orden verkündete, dass sie sich Luthers Prozess anschaue, wurden alle überzeugt mit ihr nach Worms zu gehen um Luther bei dem Kampf um die Wahrheit zu unterstützen. Hier kam allerdings der große Schock: Nachdem Luther sich weigerte seine Thesen zu widerrufen, wurde er für vogelfrei erklärt. Luther ist in Lebensgefahr.

Es gingen Gerüchte herum, dass Luther von Kurfürsten gerettet werden soll. Allerdings hörten auch die Orden davon, dass kaiserliche Truppen ein Attentat auf Luther planten. Doch dies wollten die Mönche und Nonnen nicht zulassen. Heimlich folgten sie Luther um sicherzustellen, dass er in die Obhut des Kurfürsten gelangt und um die vom Kaiser geschickten Attentäter von ihm abzuhalten. Die Orden eskortierten Luther erfolgreich durch den nächst gelegenen Wald und konnten ihn so beschützen.

Der Rest des Tages wurde genutzt um sich auf der Spielwiese auszutoben, innerhalb der Gruppe zu bauen und das gute Wetter zu genießen.

Nach der ganzen Aufregung um Luther gab es jedoch einen Lichtblick. Bei der Abendveranstaltung verkündete der Abt, dass Luther entführt wurde und die Mönche und Nonnen freuten sich über die gelungene Rettung.