Lagerzeitung Kids Tag 2

Nachdem sich alle Mönchsorden am Markt in Erffurt (Blomberg) versammelt haben, folgen die Mönche und Nonnen dem Aufruf, sich an dem Bau einer Kathedrale zu beteiligen. Den Weg nach Sankt Wendling bewältigen alle Orden erfolgreich und motiviert auch wenn die Nacht sehr regnerisch war. Dort angekommen, nimmt der Abt von Sankt Wendling sie freundlich in Empfang und betet mit ihnen in aller Demut und Dankbarkeit das Oremus. Anschließend nehmen sich die einzelnen Orden Zeit, um sich auf ihrem Gruppenplatz einzurichten und die zum Teil nassen Schlafsäcke und Klamotten zu trocknen. Am Abend sind aber alle wieder mit trockenen Sachen versorgt.

Beim Mittagessen sticht eine Nonne namens Katharina hervor, die uns ermahnte, dass wir Tischgebete ernst nehmen sollten.

Im Laufe des Tages versuchen die Orden möglichst viel zum Klosterleben und Kathedralenbau beizutragen. Während die Franziskaner ihr Essen teilen, zeigen die Benediktiner ihre große Dankbarkeit für Großes und Kleines. Die Dominikaner rufen mit „Asche auf dein Haupt“ zur Buße auf, die Kartäuser bitten um alles, die Zisterzienser singen bei jeder Gelegenheit und die Augustiner beten mehrmals das Pater Noster.
Am Abend berichten die Prioren von ihrer Reise nach Sankt Wendling. Einige Orden waren so fleißig uns sammelten auf dem Weg Reliquien ein. Eine Frage kommt auf: Welcher Orden ist denn nun der Frommste?